Zitate zur Globalisierung von:

Globalisierung, Zitate :

Die Zitate stammen von:
Mahatma Ghandi,
Hans-Werner Sinn,
Johannes Rau,
Friedrich von Hayek,
Ludwig von Mises,
Alain Minc, frz. Ökonom,
Pierre Bourdieu, Soziologe,
Von Weizsäcker, Richard
,
Russell, Bertrand,
Barber, Benjamin,
Pierre Bourdieu,
Alain Minc,

Es ist genug da für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier."
"Wir müssen die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen."
"Aus einem Irrtum wird keine Wahrheit, auch wenn man ihn noch so weit verbreitet. Aus einer Wahrheit wird kein Irrtum, selbst wenn kein Mensch sie sieht."
"Sobald der Geist der Ausbeutung besiegt ist, wird man Aufrüstung als eine ganz unerträgliche Last empfinden. Zu wirklicher Abrüstung kann es erst kommen, wenn die Völker der Welt aufhören, sich gegenseitig auszubeuten."
Mahatma Gandhi,
(1869-1948)

Folgende Zitate stammen aus:

"
Berliner Rede"
"Chance, nicht Schicksal - die Globalisierung politisch gestalten"
am 13. Mai 2002 im Museum für Kommunikation in Berlin


Die Globalisierung ist eine Chance für uns, wenn wir es schaffen, unser Steuersystem einfacher, transparenter und gerechter zu gestalten. Moderne Steuerpolitik darf nicht zum Steuersenkungswettlauf werden - weder zwischen Parteien noch zwischen Staaten.
Johannes Rau

Wir können die Globalisierung als Chance nutzen, wenn wir sie nicht als Schicksal hinnehmen, sondern als politische Aufgabe entdecken und ernst nehmen.
Johannes Rau


Der Sozialstaat ist kein Bremsklotz für die wirtschaftliche Dynamik. Im Gegenteil: Richtig geordnet stärkt er die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit, weil er die Menschen entlastet und Freiraum schafft für Kreativität und Leistung.
Johannes Rau

Wir brauchen Heimat und Bodenhaftung. Wir brauchen familiäre Bindungen, Freunde, Bekannte, ein starkes soziales Netz. Menschen brauchen Wärme, und sie brauchen Geborgenheit.
Johannes Rau

Unternehmen und Unternehmer tragen Verantwortung nicht nur gegenüber ihren Eigentümern und ihren Arbeitnehmern. Sie haben auch eine gesellschaftliche Verantwortung in der Stadt, in der Region und in dem Land, in dem sie wirken.
Johannes Rau

Wir brauchen regionale und weltweite Kooperation, aber keinen Zentralismus, wir brauchen multilaterale Zusammenarbeit, und nicht die Vorrangstellung Einzelner.
Johannes Rau


Die Globalisierung gestalten kann nur, wer klare Wertvorstellungen jenseits des Wirtschaftlichen hat. Wir müssen uns darüber klar werden, wie wir Freiheit und Gerechtigkeit für alle Menschen in Zeiten der Globalisierung sichern und fördern können.
Johannes Rau


Wir müssen weltweit die Gewalt ächten, die Verschiedenheit der Kulturen, der Nationen und Regionen achten und die Gemeinsamkeit stärken: im Einsatz für Demokratie und Menschenrechte, im Kampf gegen Hunger und Armut.
Johannes Rau


Die Globalisierung ist kein Naturereignis. Sie ist von Menschen gewollt und gemacht. Darum können Menschen sie auch verändern, gestalten und in gute Bahnen lenken.

Johannes Rau

Wenn es ein internationales Insolvenzverfahren gäbe, mit dem die Überschuldungsprobleme gelöst werden können, dann wäre das ein überzeugendes Signal für eine verantwortliche Gestaltung der Globalisierung.
Johannes Rau


Wir sollten uns nicht alles leisten, was wir heute bezahlen können.
Johannes Rau

Ich bin immer wieder erstaunt darüber, mit welcher Lust und mit welcher Energie wir unser Land schlecht reden und unsere Zukunft schwarz malen. Ist diese Art der Standortdebatte inzwischen nicht selber ein Standortproblem?
Johannes Rau

Kapitalismus ist Egoismus zum System erhoben.
Gerald Dunkl


Es geht darum, ein freiheitliches, herrschaftsfreies Leben zu führen und nicht Sklave der Wirtschaft zu sein.
Geld oder Leben
Share This

"Die Globalisierung ist von den Vögeln erfunden worden, seit Jahrtausenden fliegen sie um die Welt."
Berliner Tagesspiegel, 28. August 2005

Globalisierung ist nicht Arbeitsplatzabbau !

Ein gelungenes Beispiel:

Der Automobilbauer Skoda, eine profitable Tochter des VW-Konzerns. Die Wolfsburger Ingenieure und Manager haben dafür gesorgt, dass ein Skoda qualitätstechnisch mit einem VW auf gleicher Höhe fährt.
Doch ein Skoda kostet sehr viel weniger als ein vergleichbares Auto deutscher Fertigung - dank der niedrigeren Standortkosten.
Wer diesen Preisvorteil nutzt, vernichtet keinen Arbeitsplatz in Wolfsburg.
Ganz im Gegenteil, die erfolgreiche Tochter im Ausland sichert auch Arbeitsplätze in Deutschland.
Die entscheidende strategische Variable zur Wiedererlangung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industriearbeit sind die Lohnkosten." Hans-Werner Sinn

Der Wettbewerb ist ein Entdeckungsverfahren..., das den Menschen dazu brachte, unwissentlich auf neuartige Situationen zu reagieren; und durch weiteren Wettbewerb, nicht durch Übereinstimmung, erhöhen wir allmählich unsere Effizienz."
Friedrich von Hayek

Das aber alle heute reicher wären, wenn nicht durch die Schutzzollpolitik die Produktion künstlich von den günstigeren örtlichen Produktionsbedingungen zu den weniger günstigen hingedrängt würde, ist klar.
Bei vollkommener Freiheit des Handelsverkehrs würden Kapital und Arbeit dort angesetzt werden, wo sich die günstigsten Produktionsbedingungen bieten."
Ludwig von Mises

"Die entscheidende strategische Variable zur Wiedererlangung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industriearbeit sind die Lohnkosten." Hans-Werner Sinn

Westliche Politiker reagieren auf den Niedriglohndruck, indem sie das Lohnsystem noch starrer machen. In Deutschland beispielsweise plant man, einen gesetzlichen Mindestlohn einzuführen, wie es ihn in anderen Ländern schon länger gibt. Aber derartige Maßnahmen verschlimmern die Situation nur noch. Die Spezialisierung auf kapitalintensive, arbeitssparende Sektoren wird verstärkt, noch mehr Kapital fließt aus dem Land, und noch mehr Menschen wandern aus dem Ausland zu und verdrängen die Einheimischen in den Sessel, den der Sozialstaat für sie bereit hält. Die Massenarbeitslosigkeit sinkt nicht, sondern steigt."
Hans-Werner Sinn

"Wären die westlichen Arbeitsmärkte flexibel und würden sie dem zunehmenden Druck nachgeben, könnte die Beschäftigung gering qualifizierter Arbeitskräfte bei fallenden Löhnen erhalten werden.
Aber angesichts der Tatsache, dass die Löhne aufgrund der Lohnkonkurrenz des Sozialstaates starr sind, ist ein Anstieg der Massenarbeitslosigkeit die wahrscheinlichste Folge der Globalisierung ."
Hans-Werner Sinn

Bei uns: Krone mit Keramikvollverblendung für 129,00 Euro!

Mehr Informationen finden Sie in unserer Preisliste für Zahnersatz !

Seit den 80er Jahren ist für diese weltweiten Verflechtungen der Begriff "Globalisierung" in aller Munde. Er weckt neue Zukunftserwartungen bei den einen, Unsicherheit und Ängste bei den anderen. Sein Gebrauch ist wegen seiner großen inhaltlichen Fülle vieldeutig und unpräzise sowie von der jeweiligen Wahrnehmungsperspektive abhängig. Im Gegensatz zu internationalen Wirtschaftsbeziehungen, die sich im letzten Jahrhundert stark intensiviert haben, ist der Begriff "Globalisierung" umfassender; er ist Ausdruck einer neuen Qualität grenzüberschreitender Verflechtungen, die immer rascher zunehmen und immer dichter werden und sich in einer immer stärkeren Loslösung vom Nationalstaat äußern. Hauptakteure sind transnationale Unternehmen und Finanzinstitutionen (Banken, Versicherungen, Devisenhändler, die sich durch Verlagerung von Unternehmensteilen, durch Direktinvestitionen im Ausland sowie durch internationale Finanz- und Devisengeschäfte zunehmend der staatlichen Kontrolle und Besteuerung im Heimatland entziehen und so die staatliche Wirtschafts- und Finanzpolitik beeinflussen. Daneben spielen moderne Kommunikationsmedien (Rundfunk, Fernsehen, Presse, Internet) eine den Globalisierungsprozess vorantreibende Rolle (Karl Engelhard: Welt im Wandel. Die gemeinsame Verantwortung von Industrie- und Entwicklungsländern.

Ein Informations- und Arbeitsheft für die Sekundarstufe II. Omnia Verlag. Köln 2000 S. 172.)

Globalisierung ist für unsere Volkswirtschaften das, was für die Physik die Schwerkraft ist. Man kann nicht für oder gegen das Gesetz der Schwerkraft sein - man muss damit leben.

Alain Minc, frz. Ökonom

Im Kampf um die ungeteilte Herrschaft dessen, was man den Markt nennt, d.h. des Geldes, ist die "Theorie der Globalisierung" die zentrale symbolische Waffe.
(Pierre Bourdieu, Soziologe)

Die Globalisierung der Wirtschaft ist eine Tatsache. Aber ich fürchte, daß wir ihre Anfälligkeit unterschätzt haben. Die Erweiterung der Märkte übersteigt bei weitem die Fähigkeit der Gesellschaften und ihrer politischen Systeme, sich daran anzupassen, geschweige denn ihren Kurs zu bestimmen.

Kofi Annan
UN-Generalsekretär

Der globale Kapitalismus braucht neben der unsichtbaren Hand auch ein sichtbares Herz.

Jon Corzine
Goldman Sachs

"Die Globalisierung hat uns einander näher gebracht in dem Sinn, dass wir alle von den Handlungen anderer betroffen sind, aber nicht in dem Sinn, dass wir alle die Vorteile wie auch die Lasten teilen. Stattdessen haben wir zugelassen, dass sie uns immer weiter auseinander treibt, indem sie das Wohlstandsgefälle und die Machtunterschiede zwischen den Gesellschaften wie auch im Inneren der Gesellschaften verstärkt. Eine solche Entwicklung spricht universellen Werten.
Annan, Kofi, UNO-Generalsekretär im Dezember 2003 in Tübingen


Wir haben bisher die Laster und Vergehen dieser Welt globalisiert. Wir sind daran gescheitert, unsere Tugenden zu globalisieren."Hohn."

Barber, Benjamin

"Die moderne Menschheit hat zwei Arten von Moral:
Eine, die sie predigt, aber nicht anwendet,
und eine andere,
die sie anwendet, aber nicht predigt.“

Russell, Bertrand (1872-1970),
Englischer Philosoph u. Mathematiker



"Lassen Sie uns alles daransetzen, dass wir der nächsten Generation, den Kindern von heute, eine Welt hinterlassen, die ihnen nicht nur den nötigen Lebensraum bietet, sondern auch die Umwelt, die das Leben erlaubt und lebenswert macht.


Von Weizsäcker, Richard (*1920), 1984-94 Bundespräsident


Wenn Sie auf Ihrer Seite einen Link zu dieser Seite einfügen möchten kopieren Sie folgenden Html-Code und fügen Ihn auf Ihrer Hauptseite ein.
Informieren Sie mich bitte per E- Mail wo Sie den Link eingefügt haben. Vielen Dank !


<a href="http://www.uko-dent.de/globalisierung/zitatezurglobalisierung/index.html" title="Zitate zur Globalisierung " target="_blank"> *Zitate zur Globalisierung *</a>